Ensemble

Sängerisch anspruchsvoller Chor

Chor der Gesellschaft der Musikfreunde Passau

War der Chor ganz zu Anfang ein reiner Männergesangverein, musizieren heute begeisterte Amateure aller Altersklassen gemeinsam unter der engagierten Leitung von Berufsmusikern und mit professionellen Stimmbildnern in einem sängerisch anspruchsvollen Ensemble. Das Repertoire des Chores deckt die ganze Bandbreite der Musikliteratur von Bach bis Bernstein ab. Bei seinen Konzerten bietet er häufig auch jungen Solisten eine Plattform.

Prägende Chorleiter

In den letzten Jahrzehnten wurde der Chor von den Chorleitern Matthias Seibold, Professor Martin Steidler und Lina vom Berg nachhaltig geprägt. Matthias Seibold wurde zuletzt beim Bayerischen Chorwettbewerb 2013 mit dem Kammerchor des Auersperg-Gymnasiums Passau-Freudenhain ausgezeichnet, wo er als Musiklehrkraft tätig ist. Martin Steidler, seit 2008 Professor an der Hochschule für Musik und Theater München, erhält sowohl mit dem Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach als auch mit dem Madrigalchor der Hochschule regelmäßig internationale Preise. Lina vom Berg hat sich durch ihre innovative Aufführung moderner Werke und ihr klares Dirigat bereits in sehr jungen Jahren einen Namen in der Region gemacht. Seit März 2014 ist Michael Tausch der künstlerische Leiter des Passauer Konzertwinters und des Chores. Er besitzt reiche Erfahrung in der Leitung von Chören aller Altersgruppen und ist zudem ein preisgekrönter Organist und Cembalist. Durch die Akzente, die jeder dieser Chorleiter setzt und gesetzt hat, ist der Chor in seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten ständig gewachsen.

Einfühlsamer Korrepetitor

In all diesen Jahren konnte sich der Chor glücklich schätzen, in Jeanpierre Faber einen einfühlsamen Korrepetitor zu haben, der aber auch unerbittlich am musikalischen Ausdruck arbeitet. Als Studienleiter der Salzburger Festspiele arbeitete er von 1970 bis 1990 mit den größten Sängern und Dirigenten unserer Zeit zusammen. In den letzten Jahrzehnten machte er sich zudem als international gefragter Operndirigent einen Namen. Er konzertiert aber auch als Liedbegleiter und Kammermusiker.

Potenziale wecken und entwickeln

Der Anspruch der Gesellschaft für Musikfreunde ist es, das persönliche Potenzial der Sängerinnen und Sänger zu wecken und weiterzuentwickeln. Dies gelingt durch eine intensive Probenarbeit und durch die Unterstützung professioneller Stimmbildnerinnen und Stimmbildner. Wer im Chor mitsingen will, der muss nicht unbedingt große musikalische Vorbildung mitbringen – wohl aber die Bereitschaft, Anregungen und Tipps anzunehmen und somit Verantwortung zu übernehmen für den Gesamtklang und das stetig steigende Niveau des Chores. Bei alledem kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz: Nach den Proben trifft sich der Chor oft zu einem geselligen Umtrunk, ebenso gehören Fahrten zu musikalischen Veranstaltungen in die umliegenden Großstädte zu den gemeinsamen Aktivitäten.