Chorleitung

Seit 2014 ver­ant­wor­tet Micha­el Tausch als Chor­lei­ter die Geschi­cke des Ora­to­ri­en­chors der Gesell­schaft der Musik­freun­de Pas­sau.

Vita Michael Tausch

Michael Tausch
Micha­el Tausch, gebo­ren 1967 in Frey­ung, erhielt sei­nen ers­ten Kla­vier­un­ter­richt an der Musik­schu­le in Wald­kir­chen bei Anton Rosen­ber­ger. Wäh­rend sei­ner gym­na­sia­len Schul­zeit am Leo­pol­dinum in Pas­sau wur­de er von Gun­di Wil­leit­ner (Frey­ung) am Kla­vier und vom dama­li­gen Pas­sau­er Dom­or­ga­nis­ten Walt­her R. Schus­ter an der Orgel aus­ge­bil­det. Im Alter von 16 Jah­ren debü­tier­te er mit einem abend­fül­len­den Orgel­kon­zert beim Bad Füs­sin­ger Orgel­som­mer. Bereits wäh­rend der Schul­zeit besuch­te er als Orga­nist mehr­mals die Inter­na­tio­na­len Meis­ter­kur­se im Fürs­ten­tum Liech­ten­stein. Mit Stu­di­en unter ande­rem bei Micha­el Kaps­ner (Orgel), Micha­el Radu­les­cu (Orgel), Glen Wil­son (Cembalo/hist. Tas­ten­in­stru­men­te), Erwin Ort­ner und Jörg Strau­be (Chor­lei­tung) kom­plet­tier­te er nach dem Abitur sei­ne künst­le­ri­sche Aus­bil­dung in Wien, Würz­burg und Bre­men. Neben den instru­men­ta­len Haupt­fä­chern Orgel, Cem­ba­lo und Ham­mer­flü­gel schloss er die Stu­di­en­gän­ge Kir­chen­mu­sik und Schul­mu­sik ab und kon­zer­tier­te regel­mä­ßig an Orgel, Cem­ba­lo, Ham­mer­flü­gel sowie als Diri­gent ver­schie­de­ner Chö­re und Ensem­bles. Er war Lehr­be­auf­trag­ter für Orgel an der Uni­ver­si­tät in Osna­brück sowie künst­le­ri­scher Mit­ar­bei­ter bei den Chö­ren am Dom in Osna­brück und beim Osna­brü­cker Jugend­chor. Als Kor­re­pe­ti­tor und Con­ti­nuo-Spie­ler wur­de er wie­der­holt für Pro­duk­tio­nen des Stad­thea­ters Pas­sau enga­giert.

Micha­el Tausch erhielt meh­re­re Aus­zeich­nun­gen. Er war Sti­pen­di­at des Richard-Wag­ner-Ver­ban­des, ers­ter Preis­trä­ger des Wett­be­wer­bes der Hoch­schu­le für Musik Würz­burg, För­der­preis­trä­ger des Kul­turk­ei­ses Frey­ung-Gra­fen­au sowie Trä­ger des Kul­tur­prei­ses des Rota­ry-Clubs Frey­ung-Gra­fen­au. Er ist seit 1997 im gym­na­sia­len Schul­dienst tätig und wur­de 2006 zum Semi­nar­leh­rer für Musik an das Leo­pol­dinum Pas­sau beru­fen. In vie­len erfolg­rei­chen Pro­jek­ten stellt er seit Jah­ren sein beson­de­res Enga­ge­ment für den musi­ka­li­schen Nach­wuchs unter Beweis. Viel Beach­tung fan­den in die­sem Zusam­men­hang die Auf­füh­run­gen von Mozarts Requi­em im Herbst 2007, des ers­ten Teils der Mes­se in h-Moll von J. S. Bach im Herbst 2010 sowie der Oper „The Fai­ry Queen“ von Hen­ry Pur­cell im Okto­ber 2013. Micha­el Tausch lebt mit sei­ner Frau und den gemein­sa­men vier Kin­dern seit 2008 wie­der in Pas­sau.

Den aus­führ­li­chen künst­le­ri­schen Wer­de­gang von Micha­el Tausch samt aus­ge­wähl­ter Solo­pro­jek­te kön­nen Sie hier als PDF her­un­ter­la­den.