Llibre Vermell de Montserrat

Ein auf­re­gen­der Blick ins Mit­tel­al­ter

Welch wun­der­selt­sa­me Zeit ist nicht das Mit­tel­al­ter, wie glüh­te nicht in ihm die Erde lie­bes­wam und lebenstrun­ken auf…”
(Joseph Gör­res)

Messa di Voce

Das Klos­ter Monts­er­rat im 14. Jahr­hun­dert. In gro­ßer Zahl erklim­men die erschöpf­ten Pil­ger das belieb­te Mari­en­hei­lig­tum hoch auf dem kata­la­ni­schen Berg­mas­siv. Es gibt kei­ne Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten, also muss man die Nacht in der Kir­che ver­brin­gen und ver­wan­delt so den lit­ur­gi­schen Raum – was für ein leben­di­ges Sze­na­rio! – kur­zer­hand in eine Pil­ger­her­ber­ge. Um das Volk bei Lau­ne zu hal­ten, gestat­tet man Lied und Tanz, ver­langt jedoch reli­giö­sen Inhalt.
Spe­zi­ell für die Andach­ten wur­den die tra­di­tio­nel­len säku­la­ren Lie­der und Tän­ze der fei­ern­den Pil­ger mit neu­en Tex­ten ver­se­hen, wobei der vita­le volks­tüm­li­che Cha­rak­ter der Stü­cke erhal­ten blieb.

Bei der Rekon­struk­ti­on die­ser Musik begibt man sich auf eine span­nen­de Zeit­rei­se ins Mit­tel­al­ter, das – so scheint es – vie­ler­orts über­haupt nicht so “fins­ter” war, wie sprich­wört­lich behaup­tet wird, son­dern vor Viel­falt und Lebens­lust gera­de­zu strotz­te. Medi­ta­tiv, sinn­lich, eksta­tisch, immer tem­pe­ra­ment­voll und vol­ler Über­ra­schun­gen ist die­se maria­ni­sche Pil­ger­mu­sik, die wahr­haft zu begeis­tern ver­mag — ein pas­sen­der Ein­stieg für den Jugend­chor der Gesell­schaft der Musik­freun­de “Messa di Voce”.

Jugend­chor Messa di Voce
Per­cus­sio­nens­mble, Gerald Brau­mandl
Micha­el Tausch, Lei­tung

 

Pas­sau, Klos­ter­kir­che Nie­dern­burg, 12. März 2017, 17.00 Uhr

€ 23, erm. € 18, Schü­ler, Stu­den­ten und Azu­bis € 10
»»» Ticket­in­for­ma­tio­nen

Freie Platz­wahl

Pro­gramm­län­ge: ca. 70 Minu­ten, kei­ne Pau­se

Wir bedan­ken uns für die För­de­rung des Kon­zerts bei der Stif­tung der Pas­sau­er Neu­en Pres­se.