A Celebration of Claudio Monteverdi

Mit dem Ensem­ble Voces8

Jung – Dyna­misch – Eng­lisch

Voces8

Clau­dio Mon­te­ver­di. Muti­ger Erneue­rer. Inni­ger Gestal­ter. Packen­der Dra­ma­ti­ker. Als einer der bedeu­tends­ten Ver­tre­ter der Madri­gal­kunst und Prot­ago­nist der Secon­da Prac­ti­ca hat er die inten­si­ve Text­aus­deu­tung und die sinn­li­che Dar­stel­lung von Gefüh­len in der Musik meis­ter­haft wei­ter­ent­wi­ckelt. Ein bemer­kens­wer­ter Schwer­punkt sei­ner Arbeit lag in der Kom­po­si­ti­on von lit­ur­gi­schen Gesän­gen, nicht zuletzt des­halb, weil er ab 1613 bis zu sei­nem Tode 1643 den hoch geschätz­ten Pos­ten des Kapell­meis­ters von San Mar­co in Vene­dig inne hat­te und 1632 schließ­lich selbst zum Pries­ter geweiht wur­de.

Mon­te­ver­dis musi­ka­li­sche Schöp­fun­gen sind Schät­ze voll anmu­ti­ger Melo­dik, mit­rei­ßen­der Emo­ti­on und sang­li­cher Bril­lanz. Im Abschluss­kon­zert von Voc Vocal 2017/18 wer­den u.a. sei­ne “Messa a Quat­tro Voci de Cap­pel­la (1641)” sowie Stü­cke aus dem “Book VI: Lagrime D’Amante al Sepol­cro Dell’Amata” zu erle­ben sein, dar­ge­bo­ten von Voces8, einem der der­zeit erfolg­reichs­ten und sicher­lich viel­sei­tigs­ten Vokal­ensem­bles Eng­lands. Mit ihrer unkon­ven­tio­nel­len Art des Auf­tritts und der Pro­gramm­ge­stal­tung haben sich die acht Sän­ge­rin­nen und Sän­ger in kür­zes­ter Zeit an die Spit­ze der A‑cap­pel­la-Welt gesun­gen. Im April 2018 beglü­cken sie Pas­sau.

Andrea Hal­sey, Eleo­no­re Cocker­ham, Sopran
Barna­by Smith, Chris Ward­le, Coun­ter­te­nor
Sam Dressel, Bla­ke Mor­gan, Tenor
Rob Clark, Jona­than Pacey, Bass

 

Pas­sau, Pfarr­kir­che St. Niko­la, 07. April 2018, 20.00 Uhr

€ 23, erm. € 18, Schü­ler, Stu­den­ten und Azu­bis € 10
»»» Ticket­in­for­ma­tio­nen

Freie Platz­wahl

Pro­gramm­län­ge: ca. 80 Minu­ten, eine Pau­se

Wir bedan­ken uns für die För­de­rung des Kon­zerts bei der ZF Pas­sau.